Suchen & Finden

600 Jahre Spital Biel

Erfreuliche Bilanz: Publikumsmagnet Tage der offenen Tür

Leuchtende Kinderaugen und zufriedene Gesichter: Die Tage der offenen Tür am Spitalzentrum Biel stiessen bei der Bevölkerung auf grossen Anklang. Am 30. und 31. Mai 2015 fanden weit über 4000 Personen den Weg ins öffentliche Zentrumsspital und machten sich spielerisch mit dem Faszinosum Medizin vertraut.

Von minimal-invasiver Chirurgie bis Kardiologie, orthopädischem Hüftersatz bis Reisemedizin: Die zahlreichen Besucherinnen und Besucher der Tage der offenen Tür 2015 des Spitalzentrums Biel liessen sich von einem vielfältigen Informationsangebot aus fast allen Disziplinen der modernen Medizin begeistern. Grossen Anklang fanden neben der Ambulanz und dem Regahelikopter auch die zahlreichen spielerischen Untersuchungen und Experimente.

„Es war sehr interessant“, so Jakob Kocher aus Biel. „Mir war nicht bewusst, wieviele verschiedene Spezialisten im Spitalzentrum arbeiten. Gefallen hat mir auch, wie freundlich alle waren und wieviel Zeit sich die Ärzte genommen haben, um alles verständlich zu erklären.“

Tombola: 2400 Lose verkauft

Grosser Andrang herrschte auch in der Kinderklinik Wildermeth: In Begleitung von Spitalclowns lernten Kinder und Jugendliche zum Beispiel, wie man einen Gips anlegt oder auf einer Banane eine Wunde näht. Eine Spendenaktion zugunsten eines mobilen Spielspitals für die Kinderklinik Wildermeth war ebenfalls ein Erfolg: In der Tombola wurden über 2400 Lose verkauft.

Ehrenpräsident Urban Laffer: "Wir freuen uns riesig"

Sehr zufrieden mit dem Grossanlass zeigt sich auch Prof. Dr. Urban Laffer, Ehrenpräsident der Tage der offenen Tür: "Wir freuen uns riesig, dass die Bevölkerung die Chance genutzt hat, unsere Kompetenzen und Fachleute aus der Nähe kennenzulernen. Sie wissen jetzt: Unser öffentliches Zentrumsspital ist für alle da, proche de chez moi."

Das Programm im Detail

Impressionen von den Tagen der offenen Tür (Beitrag TeleBielingue)