Darmzentrum

Von der Früherkennung über die Diagnose und Behandlung bis hin zur Nachsorge: Wir bieten Patientinnen und Patienten mit Darmkrebs eine umfassende Betreuung in einem leistungsstarken Netzwerk.

In der Schweiz erkranken jedes Jahr über 4500 Menschen an Dickdarm- oder Enddarmkrebs, Männer etwas häufiger als Frauen. Das macht Darmkrebs zur dritthäufigsten Krebserkrankung.

Mit zunehmendem Alter steigt das Darmkrebsrisiko. Personen ab 50 Jahren sollten sich regelmässig untersuchen lassen. Früherkennung ist wichtig, weil sie massgeblich zur Verringerung der Sterblichkeit beiträgt. Wird der Darmkrebs erkannt, bevor er fortschreitet und Ableger (sogenannte Metastasen) gebildet hat, bestehen deutlich höhere Heilungschancen.

Darmkrebs heute oft heilbar

Der Verdacht auf Darmkrebs verunsichert und verängstigt. Wir verfügen über modernste technische Hilfsmittel, um eine allfällige Erkrankung zuverlässig und rasch zu diagnostizieren. Dank grosser Fortschritte in der Therapie können heute viel mehr Patientinnen und Patienten erfolgreich behandelt werden als noch vor dreissig Jahren. Sogar bei fortgeschrittenen Darmkrebserkrankungen können wir gute und verträgliche Therapien anbieten.

Gemeinsam gegen den Krebs

Am Darmzentrum des Spitalzentrums Biel bündeln wir die Kompetenzen unserer spezialisierten und erfahrenen Fachpersonen zu einem leistungsstarken Netzwerk. Im Rahmen einer interdisziplinären Besprechung – dem so genannten Tumorboard – legen wir gemeinsam bei jedem Darmkrebsfall fest, wie wir am besten vorgehen. So stellen wir sicher, dass Sie als Patientin oder Patient von einer optimalen, multidisziplinären und individuell auf Ihre Erkrankung abgestimmten Therapie profitieren.

Zertifizierte Qualität

Unser interdisziplinäres Darmzentrum wurde durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) zertifiziert. Zentren mit DKG-Qualitätslabel gewährleisten nachweislich eine optimale Behandlung.

Mehr Forschung für bessere Ergebnisse

Bei unseren Behandlungen berücksichtigen wir stets den aktuellen Wissensstand – und beteiligen uns auch an klinischen Studien, um dank neuer Forschungsergebnisse den Erkenntnisfortschritt voranzutreiben.

Unterstützung für Ihr Wohlbefinden

Eine Krebserkrankung ist eine einschneidende Erfahrung. Vielen Patientinnen und Patienten kann es helfen, in der Psychoonkologie oder Selbsthilfegruppen über ihre Erfahrungen zu sprechen.

Sicher ist sicher: Zweitmeinung einholen

Sie haben auch die Möglichkeit, bei uns eine Zweitmeinung einzuholen. Wir beraten Sie gerne persönlich, nehmen Sie mit uns Kontakt auf: darmzentrum@szb-chb.ch

Wir spannen für Sie zusammen

Als interdisziplinäres und zertifiziertes Zentrum arbeiten wir eng mit den folgenden Bereichen zusammen:

Ihr Weg im Darmzentrum: Was erwartet Sie bei uns?

In der Regel sieht der Ablauf bei uns wie folgt aus:

  • Aufgebot in eine darmchirurgische Facharztsprechstunde mit Planung der nächsten Schritte
  • Ergänzende Diagnostik mit Bildgebung, gastroenterologischen und/oder proktologischen Untersuchungen
  • Diskussion im interdisziplinären Tumorboard und Festlegung der Therapieempfehlung
  • Erneutes Aufgebot in die spezialisierte Sprechstunde zur Besprechung der individualisierten Therapie
  • Durchführung der Behandlung (zum Beispiel Medikamente, Bestrahlung und/oder Chirurgie)
  • Erneute Diskussion im interdisziplinären Tumorboard
  • Nachsorge in Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt oder Ihrer Hausärztin

Unsere Leistungen

Unsere Spezialistinnen und Spezialisten

    Kontakt

    Wichtig

    Üblicherweise erfolgt die Zuweisung über Ihre behandelnde Ärztin oder Ihren behandelnden Arzt. Für eine Zweitmeinung können Sie uns direkt kontaktieren.

    • Dkg Darm Rgb Box

      Zertifiziert seit Juni 2023