Suchen & Finden

Downloadcenter

Die wichtigsten Broschüren, Formulare und Merkblätter des Spitalzentrums Biel für Sie: Im Downloadcenter sind die Dokumente zentral abgelegt und mit wenigen Klicks auffindbar.

Demenzdiagnostik, Vortrag Dr. Med Hans Pihan
Präsentation
 

Demenzdiagnostik – in der Hausarztpraxis oder in der Memory Clinic ? Hans Pihan Memory Clinic, Neurologie, Spitalzentrum Biel Fachsymposium, 3. September 2015 Seit 1900 Anteil 65+

 
Chronischer Schmerz, Vortrag Dr med. Grégoire Gremaud
Präsentation
 

Chronische Schmerzen einige Aspekte Dr. Grégoire Gremaud Symposium 3.9.2015 Wieso über Schmerz reden? Häufigster Beweggrund für einen Arztbesuch ~ 20% der europäischen Bevölkerung leiden unter

 
Polymedikation, Vortrag Dr. med. Heinrich Mattle
Präsentation
 

Polymedikation: viele Pillen, wenig Gewinn? Dr. med. Delphine Renard Abteilung für klinische Pharmakologie, CHUV Biel, Symposium, 3. September 2015 Ablauf ? Beispiele aus dem

 
Update Reisemedizin, Workshop Dr. med. Urs Führer
Präsentation
 

07.09.2015 Reisemedizin Update 2015 3. September 2015 Dr. med. Urs Führer Spitalzentrum Biel Übersicht - Auswahl • • • • • • • • • • Gelbfieber: reicht 1x im Leben? Mückenschutz immer wichtiger:

 
Der informierte Patient, Vortrag Dr. Med. Wolf Langewitz
Präsentation
 

07.09.2015 Der Informierte Patient – Notwendigkeit und doch eine Illusion? Wolf Langewitz Psychosomatik – Innere Medizin USB Gliederung • Was weiss der informierte Patient? • Wie viel

 
Handchirurgie, Präsentation Dr. med. Helene Segmüller
Präsentation
 

09.09.2015 Verletzungen an der Hand Traumatismes de la main Kleines Trauma - grosse Folgen Petit trauma – grandes conséquences Helen Segmüller, Biel FMH Handchirurgie und Orthopädie Kleines

 
Modern Times in Diabetes, Vortrag Prof. Dr. med. Christoph Stettler
Präsentation
 

07.09.2015 Modern Times in der Diabetologie Christoph Stettler Relevanz - Diabetesepidemiologie Typ 2 Diabetes 387 Mio + 205 Mio G eis s L et al, JAMA 2014 www.idf.gov Relevanz -

 
150526_Kinoprogramm_d_f.pdf  

__________________________________________________________________________ Tage der offenen Tür 30./31. Mai 2015 / Journées Portes ouvertes les 30/31 mai 2015 Herzschlag – Das Spitalzentrum Biel im

 
161130_Prevention_des_chutes_Brochure_SZB_F.pdf  

Informations, conseils et astuces à l’intention des patientes et patients Prévention des chutes – Vous aussi, vous pouvez aider! Vous aussi, vous pouvez aider à diminuer vos risques de chute Ne

 
161130_Sturz_vorbeugen_Broschuere_SZB.pdf  

Eine Patienteninformation mit Tipps und Tricks Stürzen vorbeugen – Helfen Sie mit! Helfen Sie mit, Ihr Sturzrisiko zu verringern Stehen Sie nie allein auf, wenn •? das Pflegepersonal Sie gebeten

 
2015-05-28_Info_SpitalzentrumNeu_f.pdf  

Bözingenstrasse 78, Rue de Boujean Postfach 4025, case postale 2500 Biel-Bienne 4 Tel 032 344 63 63 Fax 032 344 63 64 Mail service@vb-tpb.ch www.vb-tpb.ch 600 ans Hôpital régional Bienne: Portes

 
2015-05-28_Info_Spitalzentrum_d_Neu.pdf  

Bözingenstrasse 78, Rue de Boujean Postfach 4025, case postale 2500 Biel-Bienne 4 Tel 032 344 63 63 Fax 032 344 63 64 Mail service@vb-tpb.ch www.vb-tpb.ch 600 Jahre Spitalzentrum Biel: Tage der

 
Anhang_Jahresrechnung_gemaess_OR_2016.pdf  

Spitalzentrum Biel AG Jahresrechnung 2016 nach Obligationenrecht Bilanz 2 Erfolgsrechnung 4 Anhang zur Jahresrechnung 5 Antrag des Verwaltungsrats 15 zur Gewinnverwendung Spitalzentrum

 
600 Jahre Spital Biel: Anlasssponsoren
Merkblatt
 

Sponsoren / Sponsors Anlasssponsoren der Tage der offenen Tür Sponsors événementiels Journées portes ouvertes Wir danken den nachfolgenden Institutionen für ihre Unterstützung Nous remercions les

 
Anmeldeformular-Med.Ambulatorium-D.pdf  

Anmeldung/Verordnung Name, Vorname: Geb. Datum: Adresse: Medizinisches Ambulatorium, Tel. 3438/ Fax 3436 Tel. Nr.: KK: Jahr: Nächster Termin: Patient aufbieten Patient meldet sich Patient hat

 
Anmeldeformular Pneumologie
Formular
 

Pneumologie Leitender Arzt Dr. Michael Grob Praxis Tel. 032 324 34 12 Fax 032 324 34 43 Adrema michael.grob@szb-chb.ch ANMELDUNG ZUR PNEUMOLOGISCHEN UNTERSUCHUNG Vereinbarter Termin ??Patient ist

 
Anmeldung-Verordnung-Med.Ambulatorium.pdf  

Anmeldung/Verordnung Name, Vorname: Geb. Datum: Adresse: Medizinisches Ambulatorium, Tel. 3438/ Fax 3436 Tel. Nr.: KK: Jahr: Nächster Termin: Patient aufbieten Patient meldet sich Patient hat

 
Anmeldeformular geriatrische Rehabilitation
Formular
 

Dieses Dokument muss vor dem Ausfüllen zuerst auf der Festplatte gespeichert werden! ANMELDUNG ausgefüllt, gedruckt und unterschrieben an Fax Geriatrie: 032 324 44 28 ANMELDUNG ausgefüllt, gedruckt

 
Anmeldung für Mammographie / MR-Mammographie
Formular
 

Radiologie (Vogelsang 84 / Chante-Merle 84 - Bus Nr. 5 und 6) Chefärztin / Médecin-cheffe: Dr. med. M. Braunschweig Anmeldung / Rendez-vous: Tel. 032 324 49 24 / Fax 032 / 324 49 17 Archiv / Archive:

 
Anmeldung Radiologie und Ablauf der Untersuchung
Formular
 

Institut für medizinische Radiologie Anmeldung und Ablauf der Untersuchung 1) Ihr Arzt hat Sie für eine radiologische Untersuchung angemeldet und für Sie einen Termin in der Radiologie des SZB

 
Anmeldung zur Röntgenuntersuchung / Demande d’examen
Formular
 

Radiologie (Vogelsang 84 / Chante-Merle 84 / 2501 Biel-Bienne - Bus Nr. 5 und 6) Chefärztin / Médecin-cheffe: Dr. med. M. Braunschweig Anmeldung / Rendez-vous: Tel. 032 324 49 24 / Fax 032 324 49

 
Annexe_Comptes_selon_CO_2016.pdf  

Centre hospitalier Bienne SA Comptes annuels 2016 Selon Code des obligations Bilan 2 Compte de résultat 4 Annexe aux comptes annuels 5 Proposition du conseil 15 d’administration pour

 
Arthrograpie: Ablauf der Untersuchung und Fragebogen
Merkblatt
 

Arthrographie / Arthro-MRI/Arthro-CT Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Patientin Bei Ihnen wird eine Gelenkerkrankung oder -verletzung vermutet. Deswegen wurden Sie für eine sogenannte

 
Arthrographie
Merkblatt
 

Institut für medizinische Radiologie Arthrographie Mit einem gewöhnlichen Röntgen der Gelenke können die Weichteile nicht beurteilt werden. Aus diesem Grund wird bei der Frage nach Verletzungen von

 
Barium-Breischluck
Merkblatt
 

Institut für medizinische Radiologie Barium-Breischluck Der Barium-Breischluck erlaubt den Verdauungstrakt zu untersuchen. Man bedient sich der Röntgenstrahlung, um das vom Patienten getrunkene,

 
Bewerbungsformular Fachfrau / Fachmann Gesundheit (FaGe)
Formular
 

Vogelsang 84 / Postfach 2501 Biel Bewerbungsformular Fachfrau / Fachmann Gesundheit (FaGe) Lehrbeginn 2016 Personalien Name / Vorname

 
Ambulante kardiovaskuläre Rehabilitation
Merkblatt
 

Ambulante kardiovaskuläre Rehabilitation 2 / 22 INHALTSVERZEICHNIS Einleitung

 
Höchste Präzision bei geringster Strahlenexposition: Computertomographie
Merkblatt
 

Höchste Präzision bei geringster Strahlenexposition Computertomographie Information für zuweisende Ärztinnen und Ärzte Hochpräzise Bilder dank Spitz Hochpräzise Computer dank Hochpräzise Bilder

 
Comptes_consolides_2016.pdf  

Centre hospitalier Bienne SA Comptes consolidés 2016 Selon Swiss GAAP RPC Bilan consolidé 2 Compte de résultat consolidé 4 Flux de trésorerie consolidé 5 Tableau des fonds propres

 
CorFIT: Anatomie und Psychologie  

Wie funktioniert das Herz des Menschen ? ChR 2/01 Wie funktioniert das Herz des Menschen ? venöser Rückfluss aus dem Körperkreislauf Lungenkreislauf Rechter Vorhof Rechter

 
CorFIT: Stress und die Auswirkungen  

Vergleich der kardiovaskulären Ereignisse während Fussball WM 2006 mit Vergleichszeitraum 2003 im Grossraum München (4279 Patienten) wenn D spielte Inzidenz x 2.66 x 3.26 bei Männern x 1.82 bei

 
CT Uro
Merkblatt
 

Institut für medizinische Radiologie CT Abdomen mit Kontrastmittel Der Computertomograph kann mittels Röntgenstrahlen Schnittbilder des menschlichen Körpers erstellen. Die so gewonnen Daten erlauben

 
CT: Ablauf und Fragebogen  

COMPUTERTOMOGRAPHIE Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient Sie wurden zu einer Computertomographie (CT) zugewiesen. Dabei handelt es sich um eine Untersuchung, bei der von jeder beliebigen

 
Computertomographie des Herzens: Ablauf und Fragebogen
Merkblatt
 

Wie wird eine CT des Herzens durchgeführt? Das Herz ist ein schlagendes und damit stets in Bewegung stehendes Organ. Dadurch sind an die CT des Herzens besondere Anforderungen gestellt. Die Aufnahmen

 
Exposé CT coronaire / Vortrag Koronar-CT  

Le scanner coronaire le point de vue du cardiologue interventionel "Flash" de cardiologie du 25.09.2014, Clinique le Noirmont Dr. Ch. Röthlisberger 1 ChR 9/14 volume-rendering techniques (VRT) 3

 
Defäkographie
Merkblatt
 

Institut für medizinische Radiologie Defäkographie Diese Röntgenuntersuchung erlaubt die Funktion des Schliessmuskels, bzw. des Beckenbodens während der Darmentleerung zu beurteilen. Man beurteilt

 
Interventionelle Radiologie: Drainage / Schlaucheinlage
Formular
 

      Drainage /Schlaucheinlage Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient Bei Ihnen wurde eine Flüssigkeitsansammlung ( Wasser, Eiter, Blut) im Körper gefunden, die über einen Schlauch

 
Einfach- / Doppelkontrastuntersuchung des Dickdarms
Merkblatt
 

Institut für medizinische Radiologie Einfach- / Doppelkontrastuntersuchung des Dickdarms Anhand der Kolonkontrastuntersuchung kann man Erkrankungen des Dickdarmes erkennen. Hierzu benutzt man

 
erforderliche_Laborwerte_vor_Interventionen.pdf  

Minimale erforderliche Laborwerte und Medikation vor radiologischen Interventionen für eine detaillierte Medikamentenliste s. Seiten 2-3. Prozedere mit niedrigem Blutungsrisiko Arthrographie INR<

 
Fahrgastinfo_D.pdf
Merkblatt
 

Bözingenstrasse 78, Rue de Boujean Postfach 4025, case postale 2500 Biel-Bienne 4 Tel 032 344 63 63 Fax 032 344 63 64 Mail service@vb-tpb.ch www.vb-tpb.ch 600 Jahre Spitalzentrum Biel Tage der

 
Fahrplan_ab_Bahnhof.pdf  

Sonntag, 31. Mai 2015 Fahrplan Shuttle BAHNHOF - SPITALZENTRUM BIEL - Dimanche 31 mai 2015 Horaire Navette GARE - CENTRE HOSPITALIER BIENNE - GARE Bahnhof/Gare - Zentralplatz/Pl. Centrale -

 
Fahrplan_ab_SZB.pdf  

Haltestelle / Arrêt SPITALZENTRUM BIEL / CENTRE HOSPITALIER BIENNE Sonntag, 31. Mai 2015 Fahrplan Shuttle SPITALZENTRUM BIEL - BAHNHOF Dimanche 31 mai 2015 Horaire Navette CENTRE HOSPITALIER BIENNE

 
Fortbildungen_Pflegeberufe_Formations_continues_professions_dans_les_soins_2017.pdf  

Pflegeberufe/Professions dans les soins Fortbildungen Formations continues 2017 • Aggression im Pflegealltag Cornelia Willi, Bildungsbeauftragte Bereich Pflege und Therapien Fritz Zbinden,

 
Geschäftsbericht 2012
Bericht
 

Geschäftsbericht 2012 Impressum Herausgeber: Spitalzentrum Biel AG Redaktionsleitung: Marie-Pierre Fauchère Interviews: Jodok W. Kobelt, Bern Bilder: Marcel Bieri, Gondiswil; Rolf Siegenthaler,

 
Geschäftsbericht 2013
Bericht
 

Geschäftsbericht 2013 Impressum Herausgeber: Spitalzentrum Biel Projektleitung: Marie-Pierre Fauchère Interviews: Jodok W. Kobelt, Bern Bilder: Marco Zanoni, Liebefeld Übersetzung: Muriel Baudat,

 
Geschäftsbericht 2015
Bericht
 

Geschäftsbericht 2015 Impressum Herausgeber: Spitalzentrum Biel Spitalzentrum Biel Vogelsang 84 Projektleitung: Postfach Marie-Pierre Fauchère 2501 Biel Redaktionelle Mitarbeit: Telefon:

 
Geschäftsbericht 2016  

Geschäftsbericht 2016 Impressum Herausgeber: Spitalzentrum Biel Spitalzentrum Biel Vogelsang 84 Projektleitung: Postfach Marie-Pierre Fauchère 2501 Biel Redaktionelle Mitarbeit: Telefon:

 
Geschäftsbericht 2014
Bericht
 

Geschäftsbericht 2014 Impressum Herausgeber: Spitalzentrum Biel Spitalzentrum Biel AG Vogelsang 84 Projektleitung: Postfach Marie-Pierre Fauchère 2501 Biel Redaktionelle

 
Interventionelle Radiologie: Gewebeentnahme unter US- oder CT-Kontrolle (Biopsie)
Formular
 

Gewebeentnahme unter US- oder CT-Kontrolle (Biopsie) Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Patientin Bei Ihnen wurde ein unklarer Herd in

 
Interventionelle Radiologie: Gewebeentnahme unter US- oder CT-Kontrolle (Feinnadelpunktion)
Formular
 

Gewebeentnahme unter US- oder CT-Kontrolle (Feinnadelpunktion) Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Patientin Bei Ihnen wurde ein unklarer Herd in

 
Herzstiftung_Vortrag_D.pdf  

Schweizerische Herzstiftung Aktiv gegen Herzkrankheiten und Hirnschlag Öffentliche Vortragsveranstaltung Das Herz aus dem Takt Vorhofflimmern, die häufigste Herzrhythmusstörung Dienstag, 28. Juni

 
History_swingers_TdoT.pdf
Merkblatt
 

__________________________________________________________________________ Tage der offenen Tür 30./31. Mai 2015 / Journées Portes ouvertes le 30/31 mai 2015 Konzerte / Concerts « History Swingers

 
600 Jahre Spital Biel: Inserate-Sponsoren
Merkblatt
 

Sponsoren / Sponsors Inserate / Annonces 3A Schreinerei AG Aegerten Altstadt-Kellerei Biel Biel/Bienne Berger Klima AG Biel/Bienne Berner Fachhochschule Biel/Bienne Bratschi

 
KardiologieWorkshopHausaerzte_20140819.pdf  

9. Kardiologie Workshop für Hausärzte Dienstag, 19.8.2014, 1800-1900 Personalrestaurant, Spitalzentrum Biel Kardiologie-Workshop für Hausärzte vom 19.8.2014 Fall 1 Frau K. W.,

 
Kontraindikationen für MR-Untersuchungen
Merkblatt
 

Radiologie Kontraindikationen für MR-Untersuchungen Pacemaker MRI-Untersuchung absolut kontraindiziert, selbst wenn Patient bereits einmal eine MR-Untersuchung hatte. Gefäss-Stent Grundsätzlich

 
Kontrastmittel in Schwangerschaft und Stillzeit
Merkblatt
 

Radiologie Merkblatt „Kontrastmittel in der Schwangerschaft und Stillzeit“ Es gibt sehr wenig gesicherte Daten über das Stillen und die KM-Gabe, da ja glücklicherweise nur wenigeFrauen nach der

 
Konventionelles Röntgen
Merkblatt
 

Institut für medizinische Radiologie Konventionelles Röntgen Das gewöhnliche Röntgenbild mittels Röntgenstrahlen ist nach wie vor die häufigste Untersuchung in der Radiologie. Bereits mit wenig

 
Konzernrechnung 2015
Bericht
 

Spitalzentrum Biel AG Konzernrechnung 2015 nach Swiss GAAP FER Konzernbilanz 2 Konzernerfolgsrechnung 4 Konzerngeldflussrechnung 5 Konzerneigenkapitalnachweis 6 Anhang zur Konzernrechnung

 
Konzernrechnung_2016.pdf  

Spitalzentrum Biel AG Konzernrechnung 2016 nach Swiss GAAP FER Konzernbilanz 2 Konzernerfolgsrechnung 4 Konzerngeldflussrechnung 5 Konzerneigenkapitalnachweis 6 Anhang zur Konzernrechnung

 
liber-hospitalis_flyerA5_de_low.pdf  

Liber hospitalis Bieler Spitalgeschichten 1415 – 2015 Liber hospitalis oder was ein Spital alles zu erzählen weiss Lesung und Buchvernissage Irène Dietschi, Wissenschaftsjournalistin und Autorin

 
Magnetresonanztomographie (MRI)
Merkblatt
 

Institut für medizinische Radiologie Magnetresonanztomographie (MRI) Die Magnetresonanztomographie bedient sich eines kräftigen Magnetfeldes. Starke elektromagnetische Wechselfelder regen die

 
Mammographie
Merkblatt
 

Institut für medizinische Radiologie Mammographie Die Mammographie ist eine radiologische Untersuchung, die dazu dient die Brüste in mehreren Ebenen darzustellen. Hierzu dient eine spezialisierte

 
Medizin aktuell – Juni 2016 / juin 2016
Bericht
 

Die regionale Gesundheitsinformation?/?L’actualité médicale régionale Chronische Schmerzen Ganzheitlich und früh behandeln Médicaments Un mélange de pilules est source de danger Juni?/?Juin

 
Merkblatt Dysplasie
Merkblatt
 

Frauenklinik Gynäkologie Dysplasie-Sprechstunde: Merkblatt für Patientinnen Was passiert in der Dysplasiesprechstunde? In der Dysplasiesprechstunde werden Patientinnen betreut, die einen auffälligen

 
Miktionscystourethrogramm (MCUG)
Merkblatt
 

Institut für medizinische Radiologie Miktionscystourethrogramm (MCUG) Ein MCUG erlaubt die Darstellung einer Funktionsstörung der Harnblase. Mittels eines kleinen, in die Harnblase eingebrachten

 
MRI-Untersuchung: Aufklärungs- und Fragebogen
Merkblatt
 

MRI Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, Sie wurden zu einer MR-Untersuchung zugewiesen. Die magnetische Resonanz (MRI, MRT, Kernspintomographie, Magnetresonanztomographie) ist ein

 
Myelographie
Merkblatt
 

Institut für medizinische Radiologie Myelographie Mit einer Myelographie kann der Wirbelkanal, bzw. der Teil davon, in dem die Nervenwurzeln und das Rückenmark liegen, besser beurteilt werden. Durch

 
Richtlinien Nierenschutz
Merkblatt
 

Radiologie Nierenschutz-Richtlinien / KM- Gabe intravenös oder intraarteriell 1. Wann soll ein Kreatininwert bestimmt werden? Vor jeder KM Gabe Liegt kein Kreatininwert vor, wird in der Radiologie

 
Organigramm SZB
Merkblatt
 

Verwaltungsrat Geschäftsleitung Direktion Medizin Pflege & Therapien Human Resources Finanzen Betrieb Departemente Chirurgie Medizin Frau & Kind ICD-Codierung Kommunikation Med.

 
Palliative_Care_Flyer.pdf  

Wanderausstellung Palliative Care Betreute Öffnungszeiten der Wanderausstellung Betreute Öffnungszeiten der Wanderausstellung Dienstag, 08.11.2016, Vernissage Dienstag, 08.11.2016,

 
600 Jahre Spital Biel: Gönner
Merkblatt
 

Partner / Partenaires Gönner 600 Jahre Spital Biel Donateurs 600 ans de l’Hôpital de Bienne Stiftung Spitalzentrum Biel / Fondation Centre hospitalier Bienne Biel/Bienne Stiftung Vinetum /

 
Interventionelle Radiologie: Perkutane Embolisation eines Aneurysma spurium
Merkblatt
 

Perkutane Embolisation eines Aneurysma spurium Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient Bei Ihnen wurde eine Aneurysma spurium einer Arterie festgestellt. Ein Aneurysma spurium ist eine kleine

 
Interventionelle Radiologie: Perkutane transhepatische Cholangiographie und Drainage (PTCB)
Merkblatt
 

Perkutane transhepatische Cholangiographie und Drainage (PTCD) Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, Um die Galleflüssigkeit, die wegen einem Hindernis nicht abfliessen kann abzuleiten, ist

 
PerronC.pdf  

032 344 63 63 - www.vb-tpb.ch

 
Reservation Personalhaus
Formular
 

Personalhaus Hotellerie Reservation Name: Vorname: Strasse: PLZ / Ort: Land: Telefon: E-Mail: Beruf / Funktion: Anstellung SZB ab: Lohn vom SZB: Unterkunft von: bis Gewünschte

 
Merkblatt
 

Unser Pflegeverständnis 2 Unser gemeinsames Pflegeverständnis stützt sich auf die Strategie des Spitalzentrums Biel. Es dient: •? als Orientierung in der täglichen Arbeit an den Patientinnen und

 
Pflegeverstaendnis_f.pdf
Merkblatt
 

Notre compréhension des soins 2 Notre compréhension commune des soins se fonde sur la stratégie du Centre hospitalier Bienne. •? Elle nous oriente dans notre travail quotidien auprès des

 
Prevention_des_chutes_brochure_F.pdf  

Conseils et astuces à l’intention des patientes et patients Prévention des chutes – Vous aussi, vous pouvez aider! Vous aussi, vous pouvez aider à diminuer vos risques de chute Ne vous levez

 
publikumsvortraege_d.pdf  

__________________________________________________________________________ Tage der offenen Tür 30./31. Mai 2015 / Journées Portes ouvertes le 30/31 mai 2015 Publikumsvorträge / Conférences

 
publikumsvortraege_f.pdf  

__________________________________________________________________________ Tage der offenen Tür 30./31. Mai 2015 / Journées Portes ouvertes le 30/31 mai 2015 Publikumsvorträge / Conférences

 
Qualitätsbericht 2013
Bericht
 

Qualitätsbericht 2013 nach der Vorlage von H+ Version 7.0 Akutsomatik Spitalzentrum Biel Vogelsang 84 2501 Biel www.spitalzentrum-biel.ch Freigabe am: 4. Juli 2014 durch: Geschäftsleitung

 
Qualitätsbericht 2014
Bericht
 

Qualitätsbericht 2014 nach der Vorlage von H+ Version 8.0 Akutsomatik Spitalzentrum Biel Vogelsang 84 2501 Biel www.spitalzentrum-biel.ch Freigabe am: durch: 01.07.2015 Geschäftsleitung SZB ©

 
Qualitätsbericht 2015 / Rapport qualité 2015
Bericht
 

Qualitätsbericht 2015 nach der Vorlage von H+ Freigabe am: Durch: 27.05.2016 Bruno Letsch, Vorsitzender der Geschäftsleitung Version Spitalzentrum Biel

 
Rapport de gestion 2016  

Rapport de gestion 2016 Impressum Editeur: Centre hospitalier Bienne Centre hospitalier Bienne Chante-Merle 84 Responsable de projet: Case postale Marie-Pierre Fauchère 2501

 
RoentgenAnmeldung_Vorlage_leer.pdf  

Radiologie (Vogelsang 84 / Chante-Merle 84 / 2501 Biel-Bienne - Bus Nr. 5 und 6) Chefärztin / Médecin-cheffe: Dr. med. M. Braunschweig Anmeldung / Rendez-vous: Tel. 032 324 49 24 / Fax 032 324 49

 
Röntgenuntersuchungen bei Schwangeren
Merkblatt
 

Radiologie Röntgenuntersuchungen bei Schwangeren 1. Die Strahlendosis, denen ein Fötus / Embryo bei radiologischen Untersuchungen ausgesetzt werden kann liegen immer unterhalb 100 mGy. Tod des

 
Schilddrüse und jodhaltige KM
Merkblatt
 

Radiologie Schilddrüse und jodhaltige KM Patienten ohne Anamnese einer SD-Erkrankung gelten als gesund. Es braucht nicht vor jeder Gabe eines jodhaltigen KM eine Bestimmung des

 
Sonographie
Merkblatt
 

Institut für medizinische Radiologie Sonographie Mit der Sonographie werden mittels hochfrequenter Schallwellen Bilder des Körperinneren erstellt. Die Schallwellen werden über eine Sonde in den

 
600 Jahre Spital Biel: Spender
Merkblatt
 

Sponsoren / Sponsors Spenden / Dons Abbott AG Baar Alfred Hirt Bau AG Tüscherz Bardusch AG Basel Biedermann Motech GmbH & Co. KG Villingen-Schwenningen Buschanger Beck Biel/Bienne Cistec

 
Stuerzen_vorbeugen_Broschuere_D.pdf  

Eine Patienteninformation mit Tipps und Tricks Stürzen vorbeugen – Helfen Sie mit! Helfen Sie mit, Ihr Sturzrisiko zu verringern Stehen Sie nie allein auf, wenn •? das Pflegepersonal Sie gebeten

 
Symposium Neurologie 2016
Merkblatt
 

Neurologie-Symposium Biel Was gibt’s Neues in der Neurologie? Symposium für Ärztinnen und Ärzte der Region Biel – Seeland – Berner Jura Donnerstag, 4. Februar 2016, 17 Uhr in der Residenz au Lac,

 
Einladung zum Neurologie-Symposium
Merkblatt
 

Neurologie-Symposium Biel Was gibt’s Neues in der Neurologie? Symposium für Ärztinnen und Ärzte der Region Biel – Seeland – Berner Jura Donnerstag, 29. Januar 2015, 17 Uhr Residenz au Lac, Biel

 
Medical Share
Merkblatt
 

Medical Share – elektronischer Bild- und Befundservice SZB Was ist Medical Share? Nutzen? Voraussetzungen? So funktioniert?s ? Webplattform zum radiologischen Bild- und Befundaustausch mit der

 
Vergütungsbericht 2014
Bericht
 

Geschäftsbericht 2014 / Vergütungsbericht 2014 / Ergänzungen zum Geschäftsbericht? 2014 Vergütungsbericht 2014 Ergänzungen zum

 
Programm Fachsymposium 2015
Merkblatt
 

Einladung Fortbildungsanlass für zuweisende Ärztinnen und Ärzte der Region Biel – Seeland – Berner Jura Donnerstag, 3. September 2015 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr Centre PasquArt, Seevorstadt 71–73 2502

 
szb_jubi_TdoT_ProgrammA5_de_low.pdf  

Samstag 30. Mai 2015 Sonntag 31. Mai 2015 10.00 – 16.00 Uhr Tage der offenen Tür im Spitalzentrum Biel Programm Ein herzliches Willkommen im Spitalzentrum Biel Liebe Gäste Wir freuen uns sehr

 
szb_jubi_TdoT_ProgrammA5_fr_low.pdf  

Samedi 30 mai 2015 Dimanche 31 mai 2015 de 10 à 16 h Journées portes ouvertes au Centre hospitalier Bienne Programme Bienvenus au Centre hospitalier Bienne! Chers visiteurs Nous nous réjouissons

 
Mission SZB
Merkblatt
 

Unsere Mission Das Spitalzentrum Biel ist das öffentliche Zentrumsspital für die Bevölkerung der Region Biel – Seeland – Berner Jura. Das Spitalzentrum Biel ist rund um die Uhr für alle

 
szb_symposium2A5_de_low.pdf  

Lyme-Borreliose Stammzellentransplantation Divertikulitis Antidiabetika aktuell und praxisnah Einladung Fachsymposium 2016 Fortbildungsanlass für zuweisende Ärztinnen und Ärzte der Region Biel –

 
szb_symposium2A5_fr_low.pdf  

Maladie de Lyme Greffe de cellules souches Diverticulite Antidiabétiques l’actualité médicale proche de la pratique Invitation Symposium spécialisé 2016 Demi-journée de formation continue pour les

 
Fachsymposium 2016
Merkblatt
 

Hepatitis C Polymyalgia rheumatica Urogynäkologie Patientenverfügung aktuell und praxisnah Einladung Fachsymposium 2016 Fortbildungsanlass für zuweisende Ärztinnen und Ärzte der Region Biel –

 
Vision SZB
Merkblatt
 

Unsere Vision Die Patientinnen und Patienten stehen bei uns an erster Stelle. Bevölkerung, Mitarbeitende und Partner wählen uns als Spital ihres Vertrauens. Unsere Leistungsstärke verleiht dem

 
TdoT_Inserat_D.pdf  

Samstag 30. Mai 2015 Sonntag 31. Mai 2015 10.00 – 16.00 Uhr Tage der offenen Tür im Spitalzentrum Biel Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der faszinierenden Welt der Medizin. Es erwarten

 
TdoT_Inserat_F.pdf  

Samedi 30 mai 2015 Dimanche 31 mai 2015 de 10 à 16 h Journées portes ouvertes au Centre hospitalier Bienne Jetez donc un coup d’œil dans les coulisses d’un centre médical moderne. Bon

 
Interventionelle Radiologie: Transjuguläre Leberbiopsie
Merkblatt
 

Transjuguläre Leberbiopsie Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Patientin Bei Ihnen wird eine Lebererkrankung vermutet. Um genauere Aussagen über Art und Ausmass dieser Erkrankung zu machen, ist es

 
Ungefaehre_Preise_fuer_ambulante_radiologische_Untersuchungen_in_CHF.pdf  

Ungefähre Preise für ambulante radiologische Untersuchungen in CHF Konventionell Thorax pa/seitl. Becken ap, Hüfte axial Handgelenk ap /seitl. LWS ap/seitl. HWS ap/seitl. und Dens Mammographie

 
Uro-CT mit Kontrastmittel
Merkblatt
 

Institut für medizinische Radiologie URO-CT mit Kontrastmittel Der Computertomograph kann mittels Röntgenstrahlen Schnittbilder des menschlichen Körpers erstellen. Die so gewonnen Daten erlauben

 
Vers-les-professions-de-la-sante.pdf  

Vers les professions de la santé Degré tertiaire Examen professionnel fédéral supérieur Examen professionnel fédéral Haute école spécialisée Master of Science Études postdiplômes Ecole

 
Öffentlicher Vortrag: Das Herz aus dem Takt  

In Zusammenarbeit mit Schweizerische Herzstiftung Aktiv gegen Herzkrankheiten und Hirnschlag Öffentliche Vortragsveranstaltung Das Herz aus dem Takt Vorhofflimmern, die häufigste

 
Virtuelle Colonoskopie-Vorbereitung mit Cololyt / colonoscopie virtuelle avec Cololyt
Merkblatt
 

Institut für medizinische Radiologie IMR Institut de radiologie médiale IRM ( Vogelsang 84 / Chante-Merle 84 – Bus Nr. 5 und 6) Chefärztin / Médecin-chef: Dr.med M. Braunschweig Anmeldung /

 
Wege_zu_den_Gesundheitsberufen.pdf  

gesundheitsberufe Infos Wege zu den Gesundheitsberufen Höhere Fachprüfung Nachdiplomstudium HF Fachhochschule Masterstudium MSc Tertiärstufe Höhere

 
Weiterbildungskonzept Chirurgische Klinik  

WEITERBILDUNGSKONZEPT FACHARZT CHIRURGIE SCHWERPUNKT ALLGEMEINCHIRURGIE UND TRAUMATOLOGIE SCHWERPUNKT VISZERALCHIRURGIE CHIRURGISCHE KLINIK SPITALZENTRUM BIEL AG (SZB) Version vom 15.11.2013 PD

 
Weiterbildungskonzept Medizinische Klinik  

Weiterbildungskonzept Medizinische Klinik Spitalzentrum Biel Prof. Dr. med. Daniel Genné Chefarzt Medizinische Klinik Spitalzentrum Biel Vogelsang 84 / Postfach 2501 Biel Telefon: Fax: e-mail 032

 
Weiterbildungskonzept Medizinisches Ambulatorium  

Weiterbildungskonzept der Medizinischen Abklärungs- und Therapiestation Spitalzentrum/Centre Hospitalier Biel-Bienne SZB-CHB (Ambulante Innere Medizin) Dieses Konzept ergänzt das

 
Weiterbildungskonzept_Verson_2017_Chirurgie.pdf  

WEITERBILDUNGSKONZEPT FACHARZT CHIRURGIE SCHWERPUNKT ALLGEMEINCHIRURGIE UND TRAUMATOLOGIE SCHWERPUNKT VISZERALCHIRURGIE CHIRURGISCHE KLINIK SPITALZENTRUM BIEL AG (SZB) Version 11.2016 Prof. Dr.

 
Zeitungsbeilage "600 Jahre Spital Biel"
Merkblatt
 

TAGE DER OFFENEN TÜR AM 30./31. MAI DAS SPITALZENTRUM BIEL HEUTE UND MORGEN MEDIZINISCHE ANGEBOTE JOURNÉES PORTES OUVERTES LES 30 ET 31 MAI LE CENTRE HOSPITALIER BIENNE AUJOURD’HUI ET DEMAIN LES

 
###SPINNER###
Suchergebnisse 1 bis 10 von 116
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10