Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Suchen & Finden

Urologie

Moderne und schonende Verfahren

Wir wenden die modernsten Verfahren an, um unsere Patientinnen und Patienten zu
behandeln. Die Klinik für Urologie am Spitalzentrum Biel verfügt über ausgeklügelte
technische Hilfsmittel. Dank der roboter-assistierten Chirurgie führen wir viele
Operationen schonend und minimal-invasiv durch. 

Zweitmeinung

Sie haben in der Klinik für Urologie die Möglichkeit, eine Zweitmeinung einzuholen. Wir beraten Sie gerne persönlich.

Damit wir uns optimal auf das Gespräch vorbereiten können, bitten wir Sie, uns
alle Unterlagen vorab per Email an
urologie(at)szb-chb.ch oder per Post
zu senden. Wir überprüfen die eingesendeten Unterlagen auf ihre Vollständigkeit – und kontaktieren Sie anschliessend, um einen Sprechstundentermin zu vereinbaren.

Früherkennung

Früherkennungsuntersuchungen erhöhen die Chance, dass eine Krebserkrankung in einem frühen Stadium entdeckt wird. Je früher ein Krebs entdeckt wird, desto weniger eingreifend ist die Therapie und desto besser sind in der Regel die Aussichten auf eine Heilung. Wir führen für alle urologischen Krebserkrankungen Früherkennungsuntersuchungen durch, wenn diese angezeigt und erwünscht sind.

Doch auch bei nicht bösartigen Erkrankungen – wie etwa Potenzstörungen – können Früherkennungsuntersuchungen helfen, Fehlfunktionen schon in einem frühen
Stadium zu erkennen – und erfolgreich zu behandeln.

Infektionen

Entzündungen des Harntrakts oder der Geschlechtsorgane sind häufige Erkrankungen.
Sie werden fast immer durch Bakterien, Viren oder Pilze verursacht, können jedoch
mit den Methoden der modernen Medizin wirkungsvoll behandelt werden.

Wir behandeln Infektionen der Harnröhre, der Harnblase, der Niere und der
männlichen Geschlechtsorgane (Prostata, Hoden und Nebenhoden). Eine Entzündung
äussert sich häufig in Form von Fieber, Abgeschlagenheit und Schmerzen im Bereich
der betroffenen Organe (zum Beispiel Niere oder Harnblase) oder beim Wasserlösen.
Oft schwillt das betroffene Organ (zum Beispiel Hoden oder Nebenhoden) an.

Hinter einer Infektion können sich gelegentlich auch andere Krankheiten verbergen,
die eine Entzündung begünstigen, so zum Beispiel eine Prostatavergrösserung,
Nierensteine, Blasenfunktionsstörungen oder eine Immunschwäche. Neben der
Therapie der akuten Entzündung klären wir bei urologischen Infektionen auch immer
die möglichen Ursachen ab, normalerweise im Rahmen eines ausführlichen
Gesprächs, einer körperlichen Untersuchung und allfällig notwendiger
Zusatzuntersuchungen.

Weitere nützliche Informationen zu urologischen Infekten und ihrer Therapie erhalten
Sie auch auf der Patienten-Informationsseite der Europäischen Gesellschaft für
Urologie
.

Urologie: Kleiner Eingriff, grosse Wirkung
TV-Beitrag "Herzschlag", August 2021,
mit Mit Prof. Dr. Roland Seiler-Blarer, Chefarzt Urologie und seinem Team