Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Suchen & Finden

Gefässzentrum

Ein Ansprechpartner für alle Gefässkrankheiten

Über 150 000 Kilometer Blutgefässe versorgen den menschlichen Körper mit Nährstoffen und Sauerstoff. Krankhafte Veränderungen dieser Arterien und Venen beeinträchtigen den lebenswichtigen Fluss des Blutes.

 

 

 

Typische Krankheitsbilder:

  • Verengung der hirnversorgenden Arterien, was zu einem Schlaganfall oder einer Streifung führen kann
  • Aneurysma: Erweiterung von Arterien mit Gefahr eines Risses in der Gefässwand (Ruptur)
  • Venenthrombosen
  • Krampfadern (Varizen) und Venenentzündungen (Phlebitis)
  • Nicht heilende Wunden wegen Durchblutungsstörung oder das diabetische Fuss-Syndrom
  • Gefässzugang für die Hämodialyse: Dialysefistel
  • Lymphödem
  • Vegetative Funktionsstörungen der Arterien, z.B. beim Raynaud-Syndrom

 

Behandlung kann Leben retten
Gefässerkrankungen und ihre möglichen Folgen (z.B. Schlaganfall) zählen in Industriestaaten zu den häufigsten Krankheits- und Todesursachen. Eine sofortige Behandlung kann Leben retten. Ist zum Beispiel die Durchblutung im Bein schlecht, kann eine frühzeitige Behandlung eine Beinamputation verhindern.

Im Gefässzentrum des Spitalzentrums Biel bündeln Spezialisten der Angiologie und der Gefässchirurgie ihre Kompetenzen, um den Patientinnen und Patienten nach der präzisen Diagnose rasch die individuell passende Therapie bieten zu können.

«Kampf den Krampfadern» – Unser neues Gefässzentrum unterstützt Sie
TV-Sendung «Herzschlag», Juli 2019
mit Dr. med. Lea Attias-Widmer

Gefässchirurgie – Aortenaneurysma
TV-Sendung «Herzschlag», Oktober 2016
mit Dr. med. Corinne Geppert