Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Suchen & Finden

Chirurgie

Fast-Track-Chirurgie

Die Chirurgische Klinik des Spitalzentrums Biel setzt auf Fast Track («schnelle Schiene» oder «Enhanced Recovery after Surgery» (ERAS)). Damit kommt im SZB ein weltweit erprobtes postoperatives Konzept zur Anwendung, das Patientinnen und Patienten nach chirurgischen Operationen eine raschere Genesung und grösseres Wohlbefinden ermöglicht – und zudem hilft, Schmerzen und Komplikationen zu vermeiden.

Der Grundgedanke der «Fast-Track-Rehabilitation» besteht darin, das natürliche körperliche Gleichgewicht so rasch als möglich wieder herzustellen und die Komplikationsrisiken eines chirurgischen Eingriffs auf ein Minimum reduzieren. Erreicht wird dies vor allem durch eine Optimierung der Schmerztherapie, einen beschleunigten Kostaufbau sowie eine verstärkte Mobilisation rasch nach der Operation: Noch am Abend des Operationstags können unsere Patientinnen und Patienten Getränke und flüssige Nahrung zu sich nehmen und, unterstützt von einer Pflegefachkraft, bereits einige Schritte gehen.

Aktive Mitarbeit

Für das Gelingen des Fast-Track-Konzepts ist es unabdingbar, dass die Patientinnen und Patienten gut darauf vorbereitet werden und gewillt sind, aktiv an ihrer Genesung mitzuarbeiten.

Sprechstunde für Fast-Track-Chirurgie

Zeit: Dienstag 10:00 – 12:00 Uhr
Anmeldung: Eine direkte Anmeldung ist nicht möglich. In den Sprechstunden der Chirurgischen Klinik wird festgelegt, welche Patientinnen und Patienten sich für das Fast-Track-Programm eignen. Diese werden intern in die Spezialsprechstunde für Fast-Track-Chirurgie überwiesen. 
Infos: Telefon 032 324 37 64, Fax 032 324 37 82, E-Mail: cornelia.sigl(at)szb-chb.ch

Verantwortlich

Oesch Antoine, Dr. med.
Leitender Arzt Thoraxchirurgie